Luis Goncalves
Last updated on | FAQs, Strategic Alignment

OKRs: Der Leitfaden Für Alles, Was Sie Wissen Müssen

by Luís Gonçalves

OKRs (Objectives und Key Results) ist eine in den letzten Jahren gegründete Führungsmethodik,  die Organisationen dabei hilft, Ziele zu setzen, zu kommunizieren und zu messen. Die Hauptfunktion von OKRs besteht darin, die persönlichen Ziele eines Mitarbeiters hierarchisch mit dem Team und dem Unternehmen zu verbinden.

Das Hauptziel von OKRs ist, dass jedes Mitglied der Organisation – von den wichtigsten Stakeholdern und Führungskräften bis hin zu den Teammitgliedern – die Objectives des Unternehmens anhand einer Reihe definierter, spezifischer und messbarer Maßnahmen versteht.

Aufgrund der komplexen Natur von heutigen Organisationen fühlen sich Teammitglieder oftmals verloren inmitten der raschen Veränderungen, mit denen sie täglich konfrontiert sind. Es kommt oft vor, dass sich Mitarbeiter entmutigt und sinnentleert fühlen, nur weil die Unternehmensziele und strategischen Pläne zu hoch angesetzt und zu abstrakt sind.

OKRs bei Google: Fallstudie

Es gibt zahlreiche kleine und große Unternehmen, die Objectives und Key Results zur Erreichung ihrer Ziele angenommen haben. Dazu gehören Twitter, Oracle, LinkedIn, Trello etc.

Es war jedoch kein völlig neues Konzept. Eines der Unternehmen, das OKRs schon vor langer Zeit einsetzte, ist Google. Als Google noch ganz am Beginn war, schlug einer seiner Investoren, John Doerr, die Verwendung von OKRs vor. Die Idee wurde von Intel übernommen und erwies sich als sehr effektiv.

Wie verwendet Google OKR?

Rick Klau, Google Ventures-Partner, gab in einer dieser Präsentationen einen Einblick in die Anwendung der OKRs bei Google.

Die Verwendung von OKRs ist sehr einfach. Es beginnt mit der Festlegung eines Objectives und der Ermittlung der Key Results (Key Results sollten quantifizierbar sein, da dies die einzige Möglichkeit ist, herauszufinden, ob Sie Ihre Objectives erreicht haben).

Ihre Objectives sollten nicht nur messbar sein, sondern auch so konkret wie möglich sein. Die Aussage, dass Sie Ihren Umsatz steigern möchten, ist abstrakt, nicht konkret und messbar. Stattdessen könnten Sie definieren, dass Sie Ihren Umsatz um 30% steigern möchten.

Bei Google werden die Objectives jährlich und vierteljährlich festgelegt. Als Rick Klau die Verantwortung für Blogger – einen Blog-Veröffentlichungsdienst von Google – übernahm, setzte er sich ein vierteljährliches Objective, den Ruf des Unternehmens zu verbessern.

Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs verlor Blogger an Popularität, als andere Blogging-Plattformen auf den Markt kamen. Daher hat Klau 4 Key Results erstellt, um den Ruf von Blogger zu verbessern:

  • Die Führungsrolle von Blogger durch Vorträge bei mindestens drei Branchenveranstaltungen wiederherstellen
  • Koordinieren der PR-Aktivitäten von Blogger zum 10-jährigen Bestehen
  • Die Benutzer von Blogger persönlich ansprechen
  • Beheben des DMCA-Prozesses und verhindern, dass Musikblogs gelöscht werden

Jährliche OKRs bei Google sind in der Regel auf höherer Ebene und enthalten die vierteljährlichen Objectives. Es ist wichtig zu beachten, dass sie sich verändern können und sich entwickeln, wenn sich die Notwendigkeit ergibt.

Google übernimmt OKRs in der gesamten Organisation, auf Management-, Team- und sogar auf persönlicher Ebene. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder die notwendigen Dinge erledigt, um die Unternehmensziele zu erreichen.

Zum Ende eines jeden Quartals bewerten alle Stakeholder bei Google ihre Key Results. Die Skala bei Google ist 0-1. Das Konzept ist, nicht in jedem Key Results 1 zu erreichen, andernfalls wird davon ausgegangen, dass das Key Results zu einfach war. Mitarbeiter bei Google streben eine Punktzahl von 0,6 bis 0,7 an.

Transparenz ist wichtig bei Google. Alle OKRs sind sichtbar. Jeder kann die OKRs und die Ergebnisse des anderen sehen. Es hilft zu verstehen, woran die Anderen arbeiten.

Schlüsselelemente von OKRs

Wahrscheinlich haben Sie den Hauptzweck von OKRs verstanden und wissen, wie sie Ihrem Unternehmen nützen können. Die eigentliche Herausforderung besteht jedoch darin, eigene OKRs einzurichten, und die Key Results zu analysieren, um Ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Es gibt nur zwei Elemente eines OKR:

  • Objectives – Abhängig von Ihrer Rolle bestimmen Sie zunächst 3-5 Key Results Ihres Unternehmens, Ihres Teams oder auf persönlicher Ebene. Die Objectives sollten hochgesteckt sein, aber auch messbar. Sie als Manager sollten sicherstellen, dass diese Objectives allen Mitarbeitern in Ihrem Team genau mitgeteilt werden.
  • Key Results – die „Objectives“ beantworten die Frage „Was?“, Während „Key Results“ die Frage „Wie?“ beantworten. Die Key Results müssen quantifizierbar, erreichbar, klar, schwierig, aber nicht unmöglich sein. Vor allem müssen die Key Results messbar sein. Nur so können Sie Ihren Fortschritt oder den Ihres Teams verfolgen, die Probleme verstehen und Prozesse entwickeln/ verbessern.

Viele Menschen vergleichen OKR möglicherweise mit anderen traditionellen Praktiken der Zieldefinition, die zuvor verwendet wurden. Der OKR-Prozess unterscheidet sich jedoch durch zwei zusätzliche Aspekte:

  • Kaskadierung der Objectives
  • Aufteilung von Objectives in kleinere, umsetzbare Schritte

Es gibt ein Element, das wir nicht vergessen dürfen – Taktik. Taktiken fallen unter Key Results und informieren Sie über das „Wie“. Beachten Sie, dass sich Taktiken von den Aufgaben unterscheiden. Es sind Strategien, die zur Ausführung dieser Aufgaben verwendet werden.

In der Regel können Sie Aufgaben mit einem Projektmanagement-Tool wie Trello oder Asana erledigen. Diese Aufgaben fallen unter Taktiken. Oft benötigen Sie eine Kombination verschiedener Taktiken, um die Key Results zu erzielen, die Ihre Objectives unterstützen.

Wie oft richten Sie ein OKR ein?

Die Häufigkeit, mit der Sie Ihre Objectives festlegen, wird als Kadenz bezeichnet. Wenn Sie mehrere Abteilungen in Ihrer Organisation haben, ist es wichtig, dass jede Abteilung die gleiche zeitliche Vorgabe hat, um bei der Koordinierung zu helfen und Komplexitäten zu vermeiden.

Sie können jährliche und vierteljährliche Objectives in Ihrem Unternehmen festlegen. Denken Sie daran, dass OKR ein einfacher Prozess sein soll.Merkmale von Objectives

Die Objectives sollten folgende Merkmale haben:

  • Beantworten, was Sie innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erreichen möchten (z. B. nach einem Quartal)
  • Als strategisches Thema dienen, das Ihre Leistung überwacht
  • Qualitativ sein, da sie durch eine Reihe von umsetzbaren Schritten unterstützt werden
  • Jedes Objective sollte 1-5 Key Results haben, die messbar sind

Merkmale von Key Results

Key Results sollten:

  • Sich auf die Ergebnisse beziehen, die Sie brauchen
  • Helfen, Ihren Fortschritt zu messen
  • Darüber berichten, WIE Sie Ihre Objectives erreichen
  • Messbar sein – Sie sollten einen KPI (Key Performance Indicator) angeben, der anhand der Metrik quantifiziert wird

In den meisten Organisationen werden Key Results (KRs) in Teams verwendet, nicht auf der Managementebene. Teams erstellen die Objectives nicht (es sei denn, es handelt sich um persönliche Objectives), die Manager oder Führungspersonen geben die Objectives den Teams vor. Sie sind normalerweise die Owner der KRs.

Manager oder Führungskräfte haben beitragende Objectives, aber keine KRs. Die Objectives sind übergeordnete Ziele, die dieselben Eigenschaften wie die KRs haben, die an den übergeordneten Zielen ausgerichtet sind.

So richten Sie ein OKR für Ihr Team ein

Schritt 1: Bereiten Sie alles vor

Stellen Sie Ihrem Team das Konzept der OKRs vor, erklären Sie, wie die KRs funktionieren und wie KRs ihre Leistung beeinflussen. Erklären Sie ihnen, dass das Ziel der OKRs ist, sie dazu zu bringen, sich nicht gut zu fühlen, wenn sie sich ehrgeizige Objectives setzen und diese verfehlen (solange sie Fortschritte machen). Ermutigen Sie sie, ihre Komfortzone zu verlassen.

Schritt 2: Identifizieren Sie Ihre Objectives

Bitten Sie Ihre Teammitglieder, an Brainstorming-Sitzungen teilzunehmen. Vergessen Sie nicht, dass Ihre Teamziele immer an den übergeordneten Zielen (Unternehmenszielen) ausgerichtet sein sollten. Versuchen Sie, 3-5 Objectives zu definieren.

Schritt 3: Identifizieren Sie Ihre Key Results

Halten Sie die messbaren Ergebnisse fest, die zeigen, ob Sie Ihre Objectives erreicht haben. Hier haben Sie es mit Ergebnissen zu tun, nicht mit Aufgaben. Siehe das Beispiel unten:

Ziel: Steigerung des Gewinns um 20%

Key Results:

  • Saisonale Kampagnen starten (z. B. Weihnachtsaktion) und verdoppeln der Einnahmen des vergangenen Jahres
  • Verwendung von Skonti für Lieferanten, um 10% beim Einkauf zu sparen
  • Den Vertriebsweg an die Filialen auslagern, um die Kosten um 10% zu senken.

Schritt 4: Überprüfen und analysieren

Wenn Sie Ihre ursprüngliche Liste der KRs überprüfen, kann es passieren, dass Sie Ihre Objectives überarbeiten. Wenn Sie sehr sicher sind, dass Sie Ihre KRs erreichen werden, bedeutet das, dass Sie nicht hochgesteckt genug sind. Um die Komfortzone zu verlassen, erhöhen Sie Ihr Ziel um eine Stufe nach oben.

Schritt # 5: Bitten Sie um Feedback

Feedback ist wichtig, besonders für diejenigen, die an der Ausführung beteiligt sind. Hören Sie sich das Feedback an, einige Leute geben Ihnen vielleicht großartige Vorschläge zur Verbesserung Ihrer OKRs.

Schritt # 6: Wertung

Ein kritischer Aspekt bei der Messung von KRs ist die Bewertung. Wenn Sie möchten, können Sie die von Google verwendete Bewertung verwenden, das eine Skala von 0 bis 1.

Außerordentliche Qualitäten von OKRs

Die OKRs zeichnen sich durch besondere Eigenschaften aus, die zur Umwandlung vieler Organisationen in verschiedenen Branchen beitragen. Die Liste unten zeigt einige von ihnen:

  • OKRs geben eine Sinnhaftigkeit und eine Richtung vor – die Unternehmensziele werden den einzelnen Teammitgliedern klarer zugeteilt
  • OKRs helfen einer Organisation, sich auf den Erfolg des Unternehmens zu konzentrieren und sich auf die Anstrengungen aller zu konzentrieren
  • OKRs ermöglichen es allen Mitarbeitern in der Organisation, ihre Ziele an den Unternehmenszielen auszurichten
  • Sie messen und verfolgen die Leistung so, dass Mitarbeiter motiviert werden, bessere Leistungen zu erbringen
  • Regelmäßige Beurteilungen und Überprüfungen des Fortschritts helfen bei der besseren Durchführung
  • OKRs konzentrieren sich auf Resultate und Ergebnisse, nicht auf Aufgaben
  • OKRs erstellen bedeutet, die Gruppe einzubeziehen und nicht nur Einzelpersonen oder Schlüsselpersonen auszuwählen
  • Hilft Führungskräften, die Leistung von Teammitgliedern zu messen, und ermöglicht gezielteres Feedback
  • Bringt Transparenz in das Unternehmen, denn jeder kann sehen, woran andere arbeiten
  • OKRs fördern die Zusammenarbeit zwischen Teams und Teammitgliedern

Zusammenfassung

Das Bekenntnis zu einem Ziel trägt dazu bei, die Leistung der Mitarbeiter zu steigern, wie einige Studien gezeigt haben. Die Festlegung anspruchsvoller Ziele motiviert Ihre Mitarbeiter zu guter Leistung.

Die OKRs sind ein System zur Zielsetzung, das Organisationen dabei unterstützt, ehrgeizige Ziele zu setzen und diese durch messbare Maßnahmen zu erreichen. OKRs sollten vierteljährlich oder jährlich festgelegt werden. Es ist wichtig, sich auf Objectives zu konzentrieren, die innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erreicht werden können.

Wenn Sie OKRs einstellen, erhalten alle Führungspersonen wie Sie eine klare Anleitung, worauf Sie sich in einem bestimmten Zeitraum konzentrieren sollten. Durch die Übernahme dieser beliebten Strategie können Sie das Wachstum und den Erfolg Ihres Unternehmens enorm steigern.

Wenn Sie daran interessiert sind, OKRs in Ihrem Unternehmen zu implementieren, werfen Sie einen Blick auf meine OKR Training und OKR Consulting Webseiten.

ORGANISATIONAL MASTERY SCORECARD

We have developed a free assessment in the form of a Scorecard to help you establish which areas of business you need to focus on to achieve your particular Organisational Mastery.

Take The Test
Luís Gonçalves

About Luís Gonçalves

https://plus.google.com/u/0/+LuisGonçalves1979

Luis Gonçalves is an Entrepreneur, Author & International Keynote Speaker. He works with Senior Executives to implement his ‘Organisational Mastery’ system so they can greatly increase the effectiveness and efficiency of their organisations; enabling them to become recognised and highly rewarded Leaders.

Comments

Share your point of view

X